Mit Text-Content in den Suchmaschinen ganz oben stehen

Aufgrund der unüberschaubaren Anzahl der Internetseiten, ist es heute mehr denn je wichtig, Maßnahmen zu treffen, die das Finden der eigenen Seite erleichtern. Oft werden in Suchmaschinen mehrere Tausend Seiten zu ein und demselben Thema angezeigt. Da bekanntermaßen die zuerst genannten Seiten auch aufgerufen werden, sollte man die Texte seiner Internetseite so konzipieren, dass sie die häufigsten Schlagwörter beinhalten.

Schon beim Erstellen einer Website sollte man von Anfang an die Weichen zu einer guten Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen. Zuerst sollte man sich Gedanken über das Thema der Internetseite machen. Bei kommerziellen Seiten, also Firmenportalen, ist das Thema klar umrissen, doch auch hier sollte man eine Strategie über den Umfang der Informationen entwickeln, die auf der Internetseite enthalten sein sollen. Vor allem bei Industrie- und Handwerksbetrieben ergibt sich die Möglichkeit der zusätzlichen Themen, zum Beispiel aus den Bereichen Geschichte, Herstellungsverfahren sowie weiterführende Literaturangaben. Des Weiteren sollte überlegt werden, welche Zielgruppe mit der Internetseite angesprochen werden soll, dabei ist es sinnvoll, auch „um die Ecke“ zu denken und den Zielgruppenkreis so weit zu spannen, wie sinnvoll ist. Je nach Zielgruppe sollte man überlegen, welche Eigenschaften mit dieser Gruppe assoziiert werden, vor allem der geistige und sprachliche Background sind für die spätere Auswahl an Keywörtern wichtig.

Ein weiterer Aspekt, der bei der Erstellung der Website berücksichtigt werden sollte, ist die Ordnerstruktur. Ideal sind hier bis zu 5 Unterordner, die dann mit treffenden Schlüsselwörtern versehen werden. Da viele Rankings sich auch auf die Struktur der Seite beziehen, erleichtert dies das Auffinden in den Suchmaschinen.

Die überdachte und gut strukturierte Erstellung der Internetseite und die sinnvoll mit Schlagwörtern aufgebauten Texte dieser Seite sind ausschlaggebend für das Ranking in den großen Suchmaschinen. Das Ranking funktioniert nach ganz bestimmten Prinzipien, die man kennen und beachten sollte, wenn man mit seinen Texten schnell gefunden werden will. Wichtig ist, die Optimierung soweit zu spezifizieren, dass man sich von anderen Wettbewerbern in den Suchmaschinen abhebt. Einen ersten Anhaltspunkt erhält man, wenn man sich die Metatags und HTML-Tags der Mitbewerber ansieht, die in den großen Suchmaschinen unter den Top 10 landen. Hieraus lassen sich einige Rückschlüsse ziehen, welche Schlagworte die eigene Website enthalten sollte und Überlegungen über bestimmte Synonyme anstellen.

Um geeignete Schlagwörter zu finden, kann man mit Freunden und Bekannten eine Assoziierungskette bilden. Hier werden zu bestimmten Themen Schlagbegriffe genannt, die man mit dem jeweiligen Thema in Verbindung bringt. Damit hat man bereits einen guten Anhaltspunkt für die Schlagworte, die ein Text beinhalten sollte. Danach sollte man sich Gedanken über mögliche Synonyme machen. Dabei sollte man auch Fach- und Fremdwörter sowie fremdsprachliche Ausdrücke verwenden. Als Beispiel sei hier nur das Wort "Schlagwort" genannt, für das man auch als "Keyword", "Schüsselbegriff", "Suchbegriff" oder "Schlüsselwort" verwenden kann. Auch die unterschiedlichen Schreibweisen und Ein- und Mehrzahlbegriffe sollten hier berücksichtigt werden. Ebenfalls hilfreich ist es, wenn man sich auf Internetseiten, die sich mit den gleichen Themen befassen, nach geeigneten Keywords umsieht. Dies gilt nicht nur für einzelne Schlagwörter; selbstverständlich ist es möglich, auch Wortkombinationen oder Begriffe mit mehr als nur einem Wort als Metatag oder HTML-Tag in die Internetseite zu integrieren.

Im Internet finden sich verschiedene Möglichkeiten, um eine höhere Trefferquote bei verschiedenen Suchmaschinen zu gewährleisten. Einige Hinweise kann man bei den Suchmaschinen selbst finden, die für die jeweilige Suchmaschine zutreffend sind. Hier findet man hilfreiche Tipps, wie man die Trefferquote verbessern kann, worauf man achten muss, welche Schlagwörter aktuell indiziert sind und welche Vorkehrungen man außerhalb von Schlagworten treffen kann. Diese Hinweise sind sehr allgemein gehalten, sodass auch Laien den Instruktionen folgen können. Unabhängig von der Suchmaschine gibt es im Internet eine Vielzahl von Schlagwort-Listen, die einen Hinweis darauf geben, welche Schlagworte in einem bestimmten Zeitraum am häufigsten zur Suche in den gängigsten Suchmaschinen eingegeben wurden. Hier lassen sich mögliche Schlagworte zu bestimmten Themen finden, die man in den Texten der Website verwenden kann.

Bereits bei der Erstellung einer Website kann man sogenannte Metatags eingeben, die den Inhalt der Internetseite charakterisieren und Hinweise auf deren Inhalt geben. Auf diese Weise kann man bereits einige Suchkriterien in den Suchmaschinen bedienen. Doch auch die auf der Website vorhandenen Texte sollten Schlagwörter enthalten, die dafür sorgen, dass die Internetseite weit oben in der Liste erscheint. Die Texte sollten so gestaltet sein, dass sie beim Leser Interesse wecken, Neuigkeiten beinhalten und für das Unternehmen eine gute Werbeplattform darstellen. Darüber hinaus helfen die in den Texten verwendeten Schlagwörter, die Trefferzahl bei den Suchmaschinen zu erhöhen und damit die Anzahl der Besucher zu erhöhen. Mit sinnvoll gestalteten Meta- und HTML-Tags ist es dann auch kein Problem mehr, durch Suchbegriffe wie „Texte erstellen“, "Content-Text erstellen“, "Texte kaufen“ oder „Contentbroker“ als einer der führenden Anbieter im Ranking der Suchmaschinen zu erscheinen.

Für das Internet einen interessanten, einzigartigen Text zu schreiben, der bei Suchmaschinen häufig auftaucht, ist nicht so leicht, wie es aussieht. Typische Werbetexte oder amateurhafte Produktbeschreibungen und Informationstexte helfen meist nicht weiter. Um einen erfolgreichen Text für einen Internetauftritt zu formulieren, muss man sich vor Augen führen, wie in Suchmaschinen nach Texten gesucht wird. Es werden hier keine Überschriften gesucht, sondern einzelne Keywörter eingegeben. Dementsprechend listet die Suchmaschine die gefundenen Seiten und bezieht darin sowohl die Anzahl der Keywörter als auch die Häufigkeit, in der die Seite aufgerufen wurde mit ein. Dies zeigt sehr anschaulich, von welch großer Bedeutung Keywörter in Texten sind. Wichtig ist dabei, dass man nicht nur ein paar Keywörter benutzt, sondern auch sinn- und themenverwandte Schlagwörter mit einbezieht. Man sollte sich immer vor Augen halten, dass Suchmaschinen keine Synonyme verwenden, sondern nur nach dem eingegebenen Wort suchen.

Die Schlagworte können an jeder Stelle auf der Internetseite auftauchen, vorzugsweise sollte bereits der Seitentitel so benannt werden, dass er als Suchkriterium funktioniert. Bei der Verteilung der Schlagwörter sollte man jedoch darauf achten, dass die Schlagwörter sinnvoll gewählt sind, gut über die gesamte Seite verteilt sind und nach Möglichkeit auf weitere Themen und Texte auf der Seite verweisen.

Anhand dieser Informationen sollte man ein Grundkonzept für die Texte erstellen, die auf der Internetseite erscheinen sollen. Die Texte dieses Inhalts sollten zum einen dem Thema der Seite entsprechen, andererseits aber auch zielgruppengerecht strukturiert werden. Besitzt die Internetseite viele Fachbegriffe, kann man diese in einem Glossar erläutern und die Fachbegriffe als Schlagwörter in die Metatags aufnehmen. Bei der Erstellung des Glossars entstehen oftmals Ideen für artverwandte Informationen und Themen, zu denen man unique Texte mit sinnvollen Schlagwörtern einsetzen kann.

Auch die Link-Liste sollte als Kriterium der Suchmaschinenoptimierung nicht unterschätzt werden. Je zielgenauer diese Links beschrieben sind, umso mehr vergrößert sich die Trefferquote. Für Suchmaschinen wie Google ist eine vernünftige Link-Auswahl mitentscheidend für die Stelle im Ranking. Urheberrechtliche Vorgaben vorausgesetzt, können Deep Links (Verweise auf Unterkategorien anderer Webseiten) verwendet werden, die zu themenverwandten Internetseiten führen. Auch die prägnanten Wörter dieser Linkliste bieten eine Quelle für zukünftige Schlagwörter.

Um ein optimales Ergebnis in den Suchmaschinen zu erhalten, sollte man sich die Zusammenstellung der Rankings verdeutlichen. Da diese Suchmaschinen nach Schlagwörtern suchen, ist es sinnvoll, innerhalb der Website so viele Texte, wie möglich (und sinnvoll) sind, unterzubringen. Zum Beispiel sollte man einen Text mit vielen Themen in mehrere Texte aufteilen, je mehr Dokumente mit ähnlichen Stichworten vorhanden sind, umso häufiger taucht die Website mit diesen Schlagwörtern auf. Manche Suchmaschinen arbeiten auch mit den Textlinks, das heißt den Verlinkungen innerhalb eines Textes auf der Website. Hierbei ist es wichtig, dass trotz der Fokussierung auf die Textlinks und Schlagwörter die Qualität des Textes für den Erfolg der Website und des Unternehmens entscheidend ist.

Einen guten Text zu verfassen, hängt von vielen Fähigkeiten ab. Zum einen sollten die Texte wahrheitsgetreu verfasst werden, denn wahre Texte zeigen die Professionalität des Betreibers der Website. Sie sollte möglichst gut zu lesen sein und nicht primär als Werbung zu erkennen sein. Vor allem bei informativen Texten sollte die Struktur des Textes logisch aufgebaut und der Inhalt schlüssig nachzuvollziehen sein. Darüber hinaus werden bestimmten Wörtern gewisse emotionale Aussagefähigkeiten zugerechnet. Dementsprechend können Texte für einzelne Zielgruppen unterschiedlich gestaltet werden, sollen sie eine bestimmte Aussage besitzen. Dies alles sollte mit Links und Schlüsselwörtern garniert sein, die die Möglichkeit geben, von jedem wichtigen Schlagwort des Textes auf eine andere relevante Seite des Internetauftritts zu kommen. Genau auf diese Verfahrensweise sind Contentbroker wie Contentworld spezialisiert.

Viele Betreiber einer Internetseite engagieren professionelle Webdesigner für ihren Internetauftritt, schreiben die Texte jedoch selbst. Damit ist zwar eine professionelle Optik, jedoch nicht unmittelbar der professionelle redaktionelle Inhalt gewährleistet. Hierzu kann man sich an einen der vielen freiberuflichen Werbetexter wenden oder seinen Textwunsch auf Internetseiten in Auftrag geben und von freiberuflichen Content-Textern erstellen lassen.

Dieser Weg ist einer der einfachsten und effektivsten. Professionelle Texter sind mit der Macht des Wortes und den Strukturen eines Textes vertraut und erstellen die Texte dementsprechend. Anhand einer groben Beschreibung und der Angabe einer wichtiger Schlagworte werden hier individuelle, exklusive Content-Texte erstellt und dem Auftraggeber zur Verfügung gestellt. Da man unter Umständen unter mehreren Textangeboten auswählen kann, besteht die Möglichkeit den Text zu finden, der inhaltlich, grammatikalisch und strukturell am Besten zu der Internetseite passt.

Bei der Beauftragung eines Content-Textes kann man als Hilfestellung zum einen bereits Schlagwörter angeben, aber auch die Internetseite, für die der Text geschrieben werden soll, als Informationsquelle benennen. Auf diese Weise erhält der Texter einen ersten Eindruck über die übliche Länge der Texte, deren Aufbau und dem favorisierten Schreibstil. Auch die Angabe von Schlagwörtern, die der Text enthält, geben dem Texter wertvolle Informationen und versetzt ihn in die Lage, zu den Schlagwörtern sinnvolle Synonyme und Assoziationen zu bilden, die er dann in den Text einbauen kann. Auf diese Weise erweitert man die Keywörter der Internetseite und erhöht die Trefferquote der Suchmaschinen.

Auf vielen Foren, die sich mit SEO beschäftigen, kann man einen regen Austausch an Erfahrungsberichten mit Firmen finden, die sich auf die professionelle Erstellung von Contenttexten spezialisiert haben. Auf diese Weise ist es möglich, sich eine Übersicht über die professionellsten und qualitativ hochwertigsten Anbieter zu finden. Eine der Firmen, die immer wieder als zuverlässiger Partner für unique Contenttexte genannt werden, ist Contentworld.

Auf der Internetseite des Anbieters Contentworld hat man die Möglichkeit, aus einem breiten Angebot an Themen den passenden Text zu finden. Contentworld bringt Autoren und Unternehmen zusammen. Auf dieser Plattform haben freiberufliche Texter die Gelegenheit, freie Texte zum Kauf anzubieten oder sich mit einer Auftragsarbeit zu beschäftigen. Als Auftraggeber kann man Textgesuche mit genauer Beschreibung, also nicht nur das eigentliche Thema des Textes, sondern auch Hinweise, in welche Richtung der Verlauf des Textes gehen soll, und die zwingend notwendigen Keywörter einstellen. Auch die Länge des Textes und Informationen über die spätere Nutzung des Textes sind wichtige Daten, die man hier als Suchender hinterlassen kann. Zusätzlich wird hier angegeben, wann die Deadline für den Text sein soll und ob man einen exklusiven oder nicht-exklusiven Text sucht. Zusätzlich kann man sich unter den frei verfügbaren Texten umsehen, ob nicht schon ein Text zu dem benötigten Thema erstellt wurde. Außerdem bietet diese Plattform Text an, die ständig aktualisiert werden müssen, hierzu zählen: Nachrichten, Kinonews oder auch Veranstaltungsmitteilungen und Pressetexte. Diese Texte, deren Aktualisierung gewährleistet ist, können Kunden, die Bedarf an entsprechenden Texten haben, über ein Abonnement beziehen. Des Weiteren ist es möglich, eine größere Anzahl an Gesuchen zu bestimmten Themen mit einem einzigen Auftrag aufzugeben, ohne für jeden Text ein neues Gesuch zu erstellen. Das Angebot von Contentworld geht daher weit über die Angebote anderer Textanbieter hinaus und ermöglicht so eine effektive Versorgung mit tagesaktuellen Texten.

Ein großer Vorteil bei Contentworld ist die Möglichkeit, zu bestimmten Themen bereits erstellte Texte zu suchen. Diese Suche schließt ebenfalls die regelmäßigen Texte mit ein. Bei den zur Verfügung stehenden Texten hat man insgesamt 58 verschiedene Kategorien zur Auswahl, angefangen von eigenen Songtexten und Gedichten bis hin zu fachspezifischen Texten zu Rechts-, Medizin-, Wirtschafts- oder Wissenschaftsthemen. Die Auswahl der Themen ist in der Lage, jedem Kundenwunsch gerecht zu werden und auch Produktbeschreibungen für Online-Versandfirmen oder Rezepte für Kochseiten abzudecken.

Contentworld gehört zu den renommiertesten Contentanbietern im Internet und steht bei Fachleuten und SEOs in dem Ruf, ausschließlich Contents für hohe Ansprüche auf einem hohen Niveau anzubieten. Die Texte werden ausschließlich von Profis verfasst, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist an die Qualität angepasst. Bei Contentworld gibt es ein Vergütungssystem, das sowohl exklusive Contenterstellung als auch frei verfügbare Texte anbietet. Je nach dem kann man hier einen uniquen Text erwerben, der danach keinem weiteren Interessenten zur Verfügung steht oder man erwirb den Text mit der Option, dass er auch in Zukunft von anderen Interessenten erworben werden kann. Dementsprechend sind exklusive Texterstellungen teuerer als nicht exklusive Texte, die meist schon für ein paar Euro erhältlich sind. Als besondere Sicherheit vor Urheberrechtsverletzungen verwendet Contentworld einen Plagiatfinder. Dieser Finder soll unrechtmäßig erstellte, von anderen Quellen abgeschriebene oder kopierte Texte vor dem Kauf durch einen Kunden ausfindig machen. Aus diesem Grund werden neu erstellte Texte erst dann für den Kauf freigegeben, wenn der Inhalt von Contentworld auf eventuelle Plagiate geprüft wurde. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Kunden hier einen garantiert uniquen Contenttext erwerben.